Die aktuellsten Rezepte aus der Blogosphäre

Vor 70 Jahren0
Vor 70 jahren
Weil ich wegen des ganzen Hickhacks mit Pegida und Legida all meine Behandlungstermine auf Dienst- und Donnerstage verlegt habe, kann ich heute nicht mit am Bahnhof sein. Dort tragen Bürger der Stadt an diesem Tag Koffer vom Willi-Brandt-Platz zum Museumsgleis, wo seit 3 Jahren nun auch ein Mahnmal an Opfer des Holocaust erinnert. Und ausgerechnet weil Rassismus sich anschickt, wieder salonfähig zu werden, kann ich nicht dabei sein. Deshalb verlinke ich einfach zu einem älteren Blog. Wider das Vergessen Übrigens gibt es heute, am 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee (das ist die russische) natürlich auch eine Gedenkfeier vor Ort. Unser Bundespfarrer als Vertreter des Landes, von dem dieser Horror vor 80 Jahren ausging, wird dabei sein. Herr Putin nicht. Den Vertreter des Landes, dessen Armee das Lager befreite, hat man nicht eingeladen. Heißt es. Ich hoffe, die Vertreter der zur Gedenkfeier einladenden Organisation oder des einladenden Staates nehmen heute nicht Worte wie Versöhnung in den Mund. Der Herr Bundespfarrer am besten auch nicht. About these ads Bewerten:Teilen Sie dies mit:FacebookTwitterGoogleGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Oepfelschnitz ~ Typisch Schweiz!0
Oepfelschnitz ~ typisch schweiz!
Oepfelschnitz (Apfelschnitze) sind sehr typisch schweizerisch! Meine Schwiegermutter, eben eine richtig typische Schweizerin, tischt sie zu Teigwaren (Hoernli) oder Kartoffelschnitzen auf. Mein Schwiegerpapa liebt sie. Fuer mich, italienisch aufgewachsen, war das mehr als sonderbar, denn suesse Fruechte sind fuer mich ein Dessert und gehoert nicht zu Teigwaren, aber so hat eben jedes Land seine Spezialitaeten. Morgen geben wir ein typisch schweizerisches Dinner und da duerfen die Oepfelschnitz nicht fehlen! Man braucht: 6 Aepfel, am besten festkochende 1 Zitrone 1 Zimtstange 100 g Zucker 200 ml Apfelsaft 4-6 Schahlenstreifen von der Zitrone schneiden und zur Seite geben, die Zitrone ausdruecken. Die Aepfel schaehlen und in Schnitze schneiden. Sofort im Zitronensaft einlegen. Den Zucker in einem Topf aufwaermen bis er caramelisiert. Mit dem Zitronensaft und dem Apfelsaft abloeschen. Die Zimtstange und die Zitronenschahlen dazu geben. Die Apfelschnitze auch dazu geben und ca 12-15 Minuten koecheln lassen. Die Apfelstuecke sollten noch etwas Biss haben und nicht auseinanderfallen. Die Oepfelschnitz mit Kartoffelkloessen, Kartoffelbrei oder Hoernli auftischen. Meine werden zu einer Berner Schlachtplatte mit vielen verschiedenen Wuersten aufgetischt. Sie koennen kalt oder leicht gewaermt aufgetischt werden. Oepfelschnitz - Apple Slices ~ typical Swiss Oepfelschnitz (Apple Slices) are really typical Swiss! My mother-in-law, a typical Swiss lady, serves them to pasta (Hoernli) and potato dishes. My father-in-law loves them!! For me, grown up in an Italian household, this was a little strange, then sweet fruits are being served as dessert in Italy. But each country has it's own traditions! Tomorrow we have invited some friends over for a typical traditional Swiss dinner and so the apple slices have to be served! You need: 6 Apples, not the soft ones! 1 Lemon 1 Cinnamon stick 100 g Sugar 200 ml Apple Juice Cut 4-6 slices off the skin of the lemon and set aside. Keep the juice of the lemon. Peel the apples and cut them into slices, put them into the lemon juice. Heat the sugar in a pot and let slightly caramelize, add the lemon juice and the apple juice. Add the cinnamon stick and the lemon peels, then add the apple slices. Let simmer for 12-15 minutes. The apple slices should not fall apart. The Swiss serve the apple slices to pasta, boiled potatoes or mashed potatoes. I will serve mine with a typical Swiss dinner of different sausages and potatoes. You can serve them warm or cold.
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Ein würzig, cremiger Happen! Schafkäse Cupcakes mit Kresse0
Ein würzig, cremiger happen! schafkäse cupcakes mit kresse
Klein, fein , MEIN! Heute stelle ich euch ein weiteres Mini-Cupcake Rezept vor. Die kleinen Törtchen haben es mir momentan wirklich angetan. Ich finde alles was so klein und entzückend ausschaut, macht sofort Appetit. Da ich von meinen Avocado-Lachs-Cupcakes ja schon so begeistert war, musste ich noch eine Variante probieren. Da ich ja sowieso fürs Kunst-Café etwas Pikantes zaubern wollte, bot sich gleich die Gelegenheit. So entstanden diese Schafkäse Cupcakes. Ich sag euch die kleinen Happen gingen weg wie Nichts. Da hat jeder gerne zugegriffen, was mich soo gefreut hat. Die Zubereitung geht wieder einmal rucki zucki. Wir rühren schnell einen Teig an, indem sich Lauch und Parmesan verstecken. Dann gehts ab in die Mini-Muffinmulden (die Anschaffung dieses Blechs lohnt sich wirklich) und nach ein paar Minuten sind sie auch schon fertig. Nur noch schnell die Creme mixen und aufdressieren. Et voilà – wir haben unsere entzückend, leckeren Törtchen! Dekoriert habe ich sie noch mit reichlich frischer Kresse (ihr könnt auch Schnittlauch nehmen). Na auch Lust auf ein Häppchen bekommen? Hier das Rezept: (für ca. 20-24 Mini-Cupcakes) Für den Teig: 70 g Lauch 1 Ei 30 g Öl 100 g Joghurt 50 g Parmesan 70 g Mehl 1 TL Backpulver Salz, Pfeffer Für die Creme: 200 g Frischkäse 1 EL Sauerrahm 150 g Schafkäse Salz, Pfeffer, nach Belieben etwas Chili frische Kresse Zubereitung: Lauch in kleine Würfel schneiden. Das Ei mit dem Mixer schaumig aufschlagen. Öl und Joghurt unterrühren. Parmesan reiben und mit dem Mehl und Backpulver unter den Teig rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mini-Muffinmulden befetten und leicht bemehlen. Den Teig zu 3/4 einfüllen. Bei 160°C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Für die Fülle den Frischkäse mit dem Schafkäse und Sauerrahm mit dem Mixer glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen aufdressieren. Mit Kresse bestreuen. Bon appétit, meine Lieben! Lena <3 About these ads Teilen mit:Zum Teilen auf Google+ anklickenAuf Facebook teilenKlicken zum AusdruckenKlicke zum Teilen auf PinterestKlicken, um es per Twitter zu teilenGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Lopos – Kann ich es nach 8 Monaten Benutzung empfehlen?0
Lopos – kann ich es nach 8 monaten benutzung empfehlen?
picture: @little.emma Viele von euch haben mitbekommen, dass ich seit Ende Mai die Produkte von Logos Kosmetik verwende. Weil ich immer wieder gefragt werde, ob ich es empfehlen kann, will ich nochmal einen Bericht darüber schreiben. Als ich vor 8 Monaten zum ersten Mal mit Lopos Kontakt aufgenommen habe, fiel mir auf, wie extrem freundlich Christian und Jessi doch sind. Sofort bekam ich ihre Handynummer und konnte ihnen bei Fragen jederzeit schreiben oder sogar anrufen, wenn ich beraten werden wollte – so eine Betreuung habe ich wirklich noch NIRGENDWO sonst erlebt. Das Paket kam also nach einer Woche an und ich hab mich riesig gefreut. Ich las die “Anleitung” und war gespannt, denn da stand, dass ich auf keinen Fall Wasser verwenden sollte. Am Abend schmierte ich mir die Reinigungscreme also aufs Gesicht, wartete 3 Minuten und wischte mein Gesicht dann mit Kosmetiktüchern ab. Es war komplett neu für mich, so ganz ohne Gesichtswasser und abspülen, aber meine Haut hat sich weich und sauber angefühlt. Am nächsten morgen war meine Haut durch das Serum super weich und garnicht fettig, wie man es vielleicht erwarten würde. Zum Geruch kann ich nur sagen: Er ist quasi nicht vorhanden. Die Produkte riechen sehr neutral, da keine Parfums beigefügt sind, die schlecht für die Haut sind. Das ganze soll schließlich die Haut ohne Chemie pflegen. Man darf nicht erwarten, dass man nie wieder Pickel bekommt, wenn man Lopos benutzt, aber die Auswirkungen sind dennoch sehr positiv. Ich hatte nie arge Probleme mit Akne oder ähnlichem, aber dadurch, dass ich die Pille abgesetzt habe, hatte ich wirklich Angst davor, dass ich plötzlich schlechte Haut bekomme. Hin und wieder habe ich mal einen Pickel, aber das schiebe ich dann eher auf andere Faktoren, wie Stress. Meine Haut ist gepflegt, spannt nicht und ich hab feine Poren. Zu Weihnachten bekam ich eine erneute Lieferung von Lopos, sogar mit einer HANDGESCHRIEBENEN Karte! Unglaublich. Wenn ihr Lopos mal 7 Tage testen wollt, gibt es jetzt einen 5€ Gutschein auf das Probierset. Einfach auf der Webseite die kostenlose Hautberatung machen, am Ende wird der Gutschein angezeigt. Überzeugt euch selbst von den Produkten, denn ich kann nur von mir sprechen ;) About these ads Sharen mit:TwitterFacebookGoogleGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Himbeer-Milchshake.0
Himbeer-milchshake.
200g Himbeeren (TK),50g Zucker,1EL Honig,500ml Milch,100ml Sahne. Die gefrorenen Himbeeren zusammen mit den restlichen Zutaten mit dem Mixer mixen. In Gläser füllen.
Als erster, dieses Rezept
speichern!
0
Schoko-Muffins 16 Stück 250 g Mehl 250 g Milch 150 g Zucker 150 g dunkle Schokolade oder Zartbitterkuvertüre 90 g Öl 1 Ei 2 EL Kakaopulver 1 Päckchen Backpulver Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 4 sec / Stufe 8 zerkleinern. Alle restlichen Zutaten hinzufügen und 20 sec / Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in Muffinförmchen füllen, die Muffins 20 min backen, Stäbchenprobe machen und auskühlen lassen. Wer mag, verziert noch mit Puderzucker, Schoko- oder Zuckerglasur. Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! About these ads Share this:Klicken, um es per Twitter zu teilenAuf Facebook teilenMehrKlicke zum Teilen auf PinterestKlicken zum AusdruckenGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Chinakohl mit Peteh Bohnen Gemüsepfanne (Tumis Kecap)0
Chinakohl mit peteh bohnen gemüsepfanne (tumis kecap)
Peteh Bohnen hat leicht scharf exotischen Geschmack mit einem sehr spezifischen Aroma. Sie enthält eine schwefelhaltige Aminosäure, auch zur Behandlung von Lebererkrankungen, gegen Würmer, hohen Blutdruck und Diabetes verwenden. Aber... von seiner spezifischen Geschmack und Aroma, nicht jeder mag Peteh Bohnen, genauso wie Durian (stinke Frucht), Du liebst es - oder Du hasst es.In diesem Rezept kombinieren wir Peteh Bohnen und Chinakohl als Gemüsepfanne mit dem Kecap Manis (Sojasoße), oder heißt es Tumis. Zutaten:200 gr Chinakohl 10 Peteh Bohnen 200 ml Wasser 2 EL Margarin Gewürze:3 Schalotten 2 Knoblauchzehen Chilis (nach belieben) 1 TL Trassi/Garnelenpaste (siehe Detail) 2 EL Kecap Manis (siehe Detail) Salz Zubereitung:Peteh Bohnen halbieren, Chinakohl klein schneiden, abwaschen und trocknen lassen. Schalotten, Knoblauchzehen (und Chilis) fein schneiden, in 2 EL Margarin braten. Wenn sie weich sind, Chinakohl, Peteh Bohnen, Garnelenpaste und Wasser dazu geben, die Pfanne abdecken, ab und zu rühren und bei niedrige Hitze schmoren. Wenn die Chinakohl gar sind, Kecap Manis und Salz dazu geben, weiter schmoren und immer umrühren bis sie alle gut mischen. Die Gemüsepfanne mit Reis gleich servieren. Einkaufstips: Alle Zutaten und Gewürze für dieses Rezept sind im Asiamarkt in der nähe erhältlich. Falls Ihr nicht wisst was gekauft werden soll, siehe Einkaufsliste an der rechte Seite.Gefällt Ihr dieses Rezept? Dann bitte in den sozialen Medien teilen - und folgt uns auch auf Twitter und Facebook :))
Als erster, dieses Rezept
speichern!
geschenke aus der küche – schoko-erdnuss fudge0
Geschenke aus der küche – schoko-erdnuss fudge
fudge war vor weihnachten irgendwie in allen, oder sehr vielen, kochmagazinen zu finden. frage mich woran es lag, dass diese kleinen karamellhappen sich so einer beliebtheit erfreuten. da ich so viele rezepte und geschmacksrichtungen dafür gesehen habe, musste ich dann natürlich auch zumindest eines ausprobieren. ich habe mir für einen erdnuss schoko fudge aus der “lecker christmas” entschieden. ist ja wirklich ratz fatz gemacht und eignet sich auch gut als füllung für den adventskalender. hier war ich mir eigentlich zu 100 % sicher, dass ich fotos des fertigen fudge gemacht habe, aber anscheinend auch wieder nicht. ich gelobe besserung!! stellt euch einfach kleine quadratische würfel mit unten einer braunen schokoladenschicht und darüber eine karamellfarbene erdnusscremeschicht. zutaten (ca. 66 stück) 150 g schokolade 15 g butter 400 g gezuckerte kondensmilch (in österreich gibts die entweder in der tube von nestle bei der haltbarmilch oder zb im internationalen regal von merkur, bei den osteuropäischen sachen) 80 g geröstete, gesalzene erdnüsse 200 g erdnussbutter (ohne stückchen) öl eine rechteckige form (ca 12 x 22 cm) mit einem streifen backpapier (ca 12 x 32 cm) auslegen. beide längsseiten der form mit öl bestreichen. für die schoko-fudgemasse schokolade in stücke brechen. mit butter und der hälfte der kondesnmilch bei schwacher hitze unter rühren schmelzen. masse in der form glatt streichen. 10-15 min kalt stellen. für die erdnuss-fudgemasse nüsse grob hacken. den rest kondensmilch mit erdnussbutter bei schwacher hitze unter rührern schmelzen. nüsse unterheben. auf die schokod-fudgemasse streichen und min 6 stunden kalt stellen. fudge aus der form heben und in würfel schneiden. evt. in papierförmchen setzen. kalt, in dosen aufbewahren, etwa 2 wochen haltbar (also wenn du diesen fudge für den adventkalender benutzt, entweder nur in die ersten türchen geben oder zur halbzeit neuen machen, er trocknet sonst an). About these ads Teilen mit:FacebookBloglovinTwitterGoogleTumblrPinterestE-MailDruckenGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Carbonara (autre recette)0
Carbonara (autre recette)
20/01/2015 16:52:35 Pâte à pizza ....La Super Recette 18/01/2015 21:04:29 Endives au jambon et tomates 07/01/2015 12:44:01 Fondue de poireaux, carottes, pommes de terre, endive 31/12/2014 12:53:08 Roulé de pommes de terre, jambon et fromage 22/12/2014 13:35:14 Gâteau léger au citron ..
Als erster, dieses Rezept
speichern!
{DIY} Key Organizer0
{diy} key organizer
Wie oft habe ich schon meinen Schlüsselbund in unserer Wohnung gesucht und gesucht. Meistens dann, wenn man gerade dringend weg muss und dann meistens noch länger braucht, ihn zu finden. Damit die Schlüssel auch an einem gut sichtbaren Ort aufgehängt werden können und dazu noch gut aussehen, habe ich ein Schlüsselbrett im angesagten Shabby Chic Look gebastelt. Ein echter Hingucker für jeden Eingangsbereich! Das brauchst du: 1 MDF Platte: 25x30 cm, 1 cm dick graue Acrylfarbe weißer Lack Schleifpapier 6 Zinkherzen (zB von Ib Laursen) Rost-Effekt Set (zB von amazon) Zahlenschablone 6 kurze schwarze Schrauben 6 kurze normale Schrauben Bleistift Lineal 1 dünner Borstenpinsel 1 breiter Haarpinsel 1 breiter Malerpinsel Aufhängung Akkuschrauber Zuerst bemalst du die Zinkherzen mit der Eisengrundierung (vom Rost-Effekt Set) und lässt sie eine Stunde lang trocknen. In der Zwischenzeit kannst du das Holzbrett mit der grauen Acrylfarbe bestreichen und nach dem Trocknen mit dem weißen Lack. Nun kannst du die Zinkherzen nochmals mit der Eisengrundierung bemalen und gut trocknen lassen, am Besten über Nacht. Damit das Holzbrett nun auch dem typischen Shabby Look bekommt, kannst du ganz nach deinem Geschmack Kanten und Flächen abschleife, bis die graue Farbe zum Vorschein kommt. Für die Herzen im Rost-Look wird nun mit dem Oxydationsmittel die Ränder eingepinselt. Dieser Vorgang muss einige Male wiederholt werden, bis der gewünschte Effekt erreicht wurde. Zwischen den Anstrichen sollst du das Mittel mindestens einen halben Tag einziehen lassen. Bis ich zu meinem gewünschten Ergebnis, habe ich ca. 1 Woche lang das Mittel 1x morgens und 1x abends aufgetragen. Kurze Zeit dachte ich sogar, es funktioniert nicht, weil sich bei mir die Grundierung weiß grünlich verfärbt hat und gar nicht nach Rost ausgesehen hat. Aber ich habe einfach weiter gepinselt und irgendwann entwickelte sich eine dicke Rostschicht. Für die Nummerierung habe ich mithilfe einer Schablone Zahlen auf die Herzen gemalt. Nun werden die Löcher für die Schrauben vorgebohrt. Damit alle im gleichen Abstand sind, habe ich zuvor alle mit dem Bleistift markiert. Es ist zwar eine blöde Zahl, aber der Abstand zwischen den Schrauben beträgt immer 6,25 cm. Die Höhe kannst du dir natürlich selber aussuchen, am besten legst du zuvor alles auf das Holzbrett, so wie du es dir vorstellst, dann markierst du die Stellen provisorisch mit dem Bleistift. Nachdem alle Löcher gebohrt sind kannst du alle Herzen und Schrauben für die Schlüssel am Brett befestigen. Zum Schluss fehlt noch eine Aufhängung hinter dem Brett, damit es auch an der Wand aufgehängt werden kann. Liebe Grüße
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Rotwein-Cupcake0
Rotwein-cupcake
▼ 2015 (17) ▼ Januar (17) Rotwein-Cupcake Zitronencupcakes Birnen und Käse: Ein unzertrennliches Duo! CAKE MI... 99 Luftballons: Ovomaltine Schokoladenkuchen Die besten Pommes der Welt! Die besten veganen Brownies! Bratkartoffeln à la Bella Das beste Wienerschnitzel der Welt! Penne al Pesto (vegan) Lachsplatte à la Bella Der beste vegane Schokoladenmokkakuchen! Orangen-Cake mit Fleur de sel Schoko-Glasur vegan Clafouti 1x anders: vegan Linzertorte 1x anders: VEGAN Himbeer-Cupcakes 4 ever: Happy Birthday Michael! Veganer Plum Cake Ein Schokoträumchen: Brownies à la Bella
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Maultaschen in der Pfanne.0
Maultaschen in der pfanne.
500g Maultaschen,1Zwiebel,100g Speck,150ml Sahne,Salz,Pfeffer, 50gButter.Die Maultaschen nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe garen. Butter in eine Pfanne geben.Den Speck in der Pfanne zerlassen, nach ein paar Minuten die Zwiebeln hinzugeben und anschwitzen, bis sie glasig sind. Die Maultaschen in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben. Alles gut anbraten.Sahne dazu geben und ein wenig einkocheln (Die Maultaschen sollten nicht in der Sahne schwimmen, aber schön von ihr umhüllt sein). Mit Salz, Pfeffer abschmecken.
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Joghurt - Bananen - Milchshake.0
Joghurt - bananen - milchshake.
250g Joghurt Vanille,1Banane,200ml Milch,1Pck. Vanillezucker. Die Banane schälen, in kleinere Stücke brechen und zusammen mit den restlichen Zutaten mit dem Mixer mixen. In Gläser füllen und servieren.
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Zimtrollen - Cinnamon Rolls0
Zimtrollen - cinnamon rolls
Wer kennt sie nicht? Die amerikanischen "Cinnamon Rolls". Ich habe sie zum ersten Mal probiert - muss ich gestehen - und war sofort begeistert! Wie meine Familie auch! Wir haben einfach Geschmack ;) Wichtig bei diesem Rezept ist: Lass es ruhen! Gib dem Teig genug Zeit um aufzugehen, damit er schön fluffig und weich wird. Nachdem der Teig genug Zeit hatte um aufzugehen, ein Rechteck daraus ausrollen. Dieser muss nicht perfekt sein, bei mir war es auch nicht perfekt, wie man sehen kann. :D Danach den Teig mit Butter bestreichen und die Zimt-Zucker-Mischung darauf verteilen. Das Rechteck nun längs aufrollen (also damit es eine längere 'Wurst' ergibt) und in etwa 4-5 cm dicke Stücke schneiden. Anschließend in eine gefettete Auflaufform ordnen und ein bisschen plattdrücken, damit es ungefähr so aussieht: Danach hast du schon die größte Hürde hinter dir. Jetzt nur noch das ganze mit Frischhaltefolie abdecken und noch einmal an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten gehen lassen. Ich schalte immer den Ofen auf 50 Grad an und sobald ich den Teig reinstelle, schalte ich den Ofen wieder komplett aus. Denn Hefeteig sollte bei warmer Temperatur gehen, doch wenn es zu heiß ist, geht er kaputt. Nach dem du den Teig in Ruhe gelassen hast wird er aufgegangen sein und in etwa so aussehen: Nun kann man die Cinnamon Rolls in den Ofen stellen. Nach dem Backen, sahen meine Rollen dann so aus. Zutaten: Für den Hefeteig: 500g Mehl 60g Zucker 80g Butter 1 Prise Salz 1 Würfel Hefe oder 1 Packung Trockenhefe 250ml lauwarme Milch Für den Belag: 90g weiche Butter (zum bestreichen von Teig) 1,5 EL Zimt 100g Zucker Für das Frosting: (optional) 60g Frischkäse (Saure Sahne funktioniert auch), Zimmertemperatur 75g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanilleextrakt 3 EL Milch, Zimmertemperatur Zubereitung: Für den Hefeteig: Die Hefe mit der lauwarmen Milch verrühren, etwas vom Zucker und etwas vom Mehl dazu tun und umrühren, damit es eine etwas dickflüssigere Masse wird (das hilft der Hefe beim Gehen). Für 10-15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nach der Zeit die Milchmischung mit den restlichen Zutaten verquirlen und so lange rühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ich lasse dazu den Teig mit einem Knethaken in meiner Küchenmaschine kneten. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der weichen Butter (für den Belag) dick bestreichen. Den Zucker und den Zimt miteinander verrühren und gleichmäßig auf die Butter verteilen (einfach streuen, versuche lieber nicht das mit dem Löffel zu verstreichen, es wird nicht gut funktionieren :D). Das Rechteck längs aufrollen und in 4-5 cm dicke Stücke schneiden. In eine gefettete Auflaufform ordnen. Frischhaltefolie darüber spannen und ein Geschirrtuch drüber legen, für mindestens 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nach der Geh-Zeit das Geschirrtuch, die Folie abnehmen (bewundern wie groß es geworden ist) und in einen nicht vorgeheizten Ofen reinstellen und dann auf 180 Grad Ober- Unterhitze etwa 25-30 Minuten backen, je nachdem wie schnell dein Ofen warm wird und wie schnell er bäckt. Ich denke du erkennst es an der Farbe. Lass es nicht zu dunkel werden! Für das Frosting: Den Frischkäse mit dem Hanrührgerät weich aufschlagen, den Puderzucker, Vanille und die Milch dazu. Weiterschlagen, bis es schön cremig ist, das dauert etwa 2-3 Minuten. Das Frosting nun auf die noch warmen Cinnamon Rolls geben und auch warm servieren. So schmecken sie am Besten! Die Zimtrollen halten sich etwa 3 Tage, am besten im Kühlschrank lagern und vor dem nächsten verzehr einfach kurz in der Mikrowelle aufwärmen. Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren! Genieße diese Leckerei! Eure Susi <3
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Bananen - Honig-Milchshake0
Bananen - honig-milchshake
2 Bananen,2EL Zucker, 2 EL Honig,500ml Milch.Die Banane schälen, in kleinere Stücke brechen und zusammen mit den restlichen Zutaten mit dem Mixer mixen. In Gläser füllen.
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Nudeln mit rote Beete-Bolognese0
Nudeln mit rote beete-bolognese
Zutaten für 2 - 3 Personen: - 300 - 450 g Nudeln - 200 g Naturtofu - 1 Zwiebel - 1 Möhre - 1 kleine Zucchini - 1 kleine, rote Beete-Knolle (roh) - ca. 300 ml Pizzatomaten - 100 ml roter Traubensaft (Tipp: Merlot) - 2 EL Tomatenmark - 1/2 TL Paprikapulver edelsüß - 1 TL Kräuter der Provence - 1 Prise Muskatnuss - 1 Prise Cayennepfeffer - Salz, Pfeffer Gemüse sehr klein würfeln. Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Den Tofu in eine Pfanne hinein krümeln und gut anbraten. Zwiebelwürfel hinzu geben und mitbraten. Mit Paprikapulver, Kräutern, Muskatnuss und Cayennepfeffer würzen. Tomatenmark unterrühren und kurz anschwitzen. Restliches Gemüse hinzu fügen und ebenfalls kurz braten. Mit Tomaten und Traubensaft ablöschen. Abgedeckt bei geringer Hitze ca. 10 - 15 min. köcheln lassen. Danach evtl. noch ein paar Minuten offen einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Guten Appetit!
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Lamingtons zum  AustraliaDay0
Lamingtons zum australiaday
Irgendwo an der Ostküste von Australien: Sonne, Meer, endlose Sandstrände, ein kühles VB, nette Menschen und genau irgendwo da habe ich mein Herz vor 5 Jahren verloren. Heute ist AustraliaDay. Getrunken, gelacht, getanzt, gefeiert. Aus den Radios erklingt die unoffizielle Hymne "Waltzing Matilda" und die Farben des Tages sind Gelb und Grün. Wie gerne wäre ich da. Wie ich mich sehne nach einen Barbie (australischen Slang für ein BBQ) am Meer und als Dessert leckere Lamingtons. Naja mein Fernweh, nach diesem wunderschönen und einzigartigen Land, hat mich voll im Griff. Das Meer, die Kultur und die Natur kann ich nicht herzaubern, aber geschmacklich kann ich sie hier zu mir holen. Darum gibt es zur Feier des Tages leckere Lamingtons nach einem Original Rezept, dass ich damals mit nach Hause genommen habe.. Lamingtons Ergibt ca. 24 Stück Zubereitungszeit 20 Minuten plus Ruhezeit über Nacht Zutaten: ♥ 125g Butter bei Raumtemperatur ♥ 125g Zucker ♥ 2 Eier ♥ 250 g Mehl ♥ ♥ ½ Pck. Backpulver ♥ Prise Salz ♥ 4 EL Milch ♥ 1 TL Vanilleextrakt ♥ 400g Puderzucker ♥ ♥ 100g Kakaopulver ♥ 150 ml kochendes Wasser ♥ 200g getrocknete Kokosflocken ♥ Butter und Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Die Eier einzeln zugeben und unterrühren, bis sie eine hellgelbe, schaumige Masse entsteht. Vanilleextrakt hineingeben und nochmals kurz rühren. Das Mehl und Salz hinein sieben und im Wechsel mit Milch unter die schaumige Masse rühren. Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegter Form (Gratinform oder Brownieform) geben. Den Teig glattstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Ober und Unterhitze für 25 – 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen 5 Minuten in der Form ruhen lassen, dann die Ränder lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier abziehen. Über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag für die Glasur, Puderzucker und Kakaopulver in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und das kochende Wasser unter schlagen, bis eine glatte Masse entsteht. Den Kuchen in 24 gleichgrosse Stücke schneiden. Die Kokosflocken in einen tiefen Teller geben. Mit Hilfe von 2 Gabeln jedes Stück in die Glasur tauchen, abtropfen lassen und dann sofort in den Kokosflocken wälzen. Auf Backpapier abkühlen und trocknen lassen. Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen AustraliaDay und habt schönes Fernweh.. Eure Marlene
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Jean-Christophe Grangé - Thrillerautor / Die purpurnen Flüsse - Fernsehtipp0
Jean-christophe grangé - thrillerautor / die purpurnen flüsse - fernsehtipp
Zur Zeit lese ich gerade das neuste Buch von Jean-Christophe Grangé ( "Die Wahrheit des Blutes"). Bevor er zu Schreiben anfing, war der in Paris geborene Grangé als freier Journalist für renommierte Zeitungen und Zeitschriften wie Paris-Match, Observer, Stern und Spiegel tätig und reiste quer über den Globus zu den Eskimos, den Pygmäen oder den Tuaregs, welche er wochenlang begleitete. Sein erster Roman " Der Flug der Störche", welcher 1994 erschien, eroberte sofort die französischen Bestsellerlisten. Mit seinem nächsten Werk " Die purpurnen Flüsse" gelang ihm der internationale Durchbruch. Seit diesem Erfolg gilt Jean-Christophe Grangé als Meister des europäischen Thrillers, dessen Markenzeichen aussergewöhnliche Stoffe und exotische Schauplätze geworden sind. Aber aufgepasst - Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Gegen ihn sind auch nordische Thrillerautoren wie Arne Dahl oder Jussi Adler-Olsen nur seichte Kost. Grangé sagt selbst " Das normale Böse interessiert mich nicht". Er sprengt die Form des traditionellen Thrillers im wahrsten Sinne des Wortes. Er ist wahrlich ein Autor, dessen Vorstellungskraft keine Grenzen kennt - wer seine ( für mich besten) Bücher Das schwarze Blut oder Das Herz der Hölle kennt, weiss wovon ich rede. Teilweise sehr harter und schwer ertragbarer Stoff, aber so spannend und brillant geschrieben - nicht umsonst wird Grangé auch als europäisches Pendant zu Stephen King bezeichnet. Viele seiner Bücher wurden verfilmt, am nächsten Mittwoch, 28.1. zeigt Kabel 1 um 20.15 Uhr "Die purpurnen Flüsse" und im Anschluss um 22.30 Uhr die Fortsetzung Die purpurnen Flüsse II. Im Kino-Kassenschlager 2001 spielt zudem einer meiner Lieblingsschauspieler - Jean Reno - die Hauptrolle. Hier als Vorgeschmack die Trailer :
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Notvorrat: Völlig übertrieben oder einfach nur klug?0
Notvorrat: völlig übertrieben oder einfach nur klug?
Viele Vorräte alleine in unseren beiden Apothekerschränken Die gestrige Schlagzeile auf 20min Notvorräte sollen wieder obligatorisch werden, hat uns daran erinnert, dass wir dieses Thema bereits einmal im März 2011 aufgenommen haben. Damals waren es die Ereignisse in Japan (Fukushima), die den Spruch “Kluger Rat – Notvorrat” wieder aus der Versenkung holten. Unter diesem Motto wurde ja zur Zeit des Kalten Krieges breit Werbung für den Haushaltsvorrat gemacht. Nun empfiehlt der Projektleiter der Sicherheitsverbundsübung (SVU), dass jeder Schweizer Haushalt wieder 10 Kilo Notvorrat anlegen soll – wie man das früher gemacht hat – um für längerdauernde Notfälle (Ausfall technischer Anlagen, Unfälle, Naturkatastrophen) gewappnet zu sein. Hin und wieder mal einen Blick drauf werfen, macht Sinn Da wir viel und gerne kochen, vieles selber machen und Lebensmittel einfrieren oder einmachen, verfügen wir eigentlich immer über einen grossen Vorrat an Lebensmitteln. Doch es gibt gewisse Dinge, die auch wir – in einem Notfall – nicht wirklich vorrätig hätten. Deshalb ist es gar nicht schlecht, hin und wieder das offizielle Merkblatt zum Notvorrat zu studieren: Als “reine Hahnenwassertrinker” gehen wir zum Beispiel zu selbstverständlich davon aus, dass wir jederzeit über einwandfreies Trinkwasser verfügen und machen uns keine Gedanken darüber, was wäre, wenn von einem Augenblick auf den anderen unser Hahnenwasser nicht mehr verfügbar oder nicht mehr trinkbar wäre. Seit unserem letzten Beitrag im 2011 stocken wir zwar immer wieder unseren Notvorrat an Wasser im Keller auf, vergessen aber auch manchmal, diesen erneut aufzustocken, wenn wir den Vorrat doch auch wieder einmal umsetzen wollen… Am besten geht man also zwischendurch die Liste durch und verschafft sich einen Überblick, wies um den eigenen Notvorrat steht: Getränke 9 Liter Wasser (pro Person) Frucht- und Gemüsesäfte Haltbare Lebensmittel (für rund 1 Woche) Reis oder Teigwaren Öl oder Fett Konservendosen z. B. mit Gemüse, Früchten oder Pilzen Fertigtomatensauce im Glas oder Tetrapack Fleisch- und Fischkonserven Fertiggerichte (ungekühlt haltbar, z. B. Chili con Carne, Reisgerichte, Rösti) Fertigsuppen Zucker, Konfitüren, Honig Bouillon, Salz, Pfeffer Kaffee, Kakao, Tee Zwieback oder Knäckebrot Schokolade Kondensmilch, UHT-Milch Hartkäse (Greyerzer, Sbrinz, Bergkäse usw.) Dauerwürste, Trockenfleisch Spezialnahrung (Säuglinge, Nahrungsmittelunverträglichkeit) Futter für Haustiere Ausserdem ist es auch ratsam, folgende Verbrauchsgüter zur Hand bzw. auf Vorrat zu haben: Tranistorradio Taschenlampen, Ersatzbatterien Kerzen Streichhölzer, Feuerzeug Gascartouchen für Campinglampen oder -kocher Seife, WC-Papier, Hygieneprodukte Verfügt Ihr über einen ausreichenden Notvorrat? Was fehlt? Woran hättet Ihr nicht gedacht? Hier noch ein paar wichtige und nützliche Links zum Thema Notfallvorsorge: Notfallvorsorge / Checklisten (z.B. Hochwasser, Erdbeben, Lawinen, Sturm) Ratgeber für Notsituationen Weitere Tipps rund um die persönliche Vorsorge (Ausrüstung, Notfallrucksack etc.)
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Sauce Hollandaise aus dem Mixer0
Sauce hollandaise aus dem mixer
Ich liebe Sauce Hollandaise, sie passt zu so vielem! Man kann sie fast zu jedem Gemuese servieren, am bekanntesten sind wohl Spargeln mit Sauce Hollandaise, zu Fisch schmeckt sie wunderbar, ich ueberbacke damit Blumenkohl, da lecken sichi meine Kinder die Finger etc. Eigentlich ist sie nicht schwierig zu machen, aber ich habe mir ueberlegt, dass sie ja nicht wirklich sooooo sehr anders ist, als Mayonnaise, nur nicht mit Oel, sondern mit Butter gemacht und warm serviert. Also sollte es moeglich sein, sie im Mixer zu machen. Ich begann zu recherchieren! Und ich fand Bestaetigung in einem Rezept von Eric Ripert. Er macht die Sauce Hollandaise im Blender. Ich hab sie schon mehrfach gemacht, es funktioniert wunderbar! 150 g Butter 2 grosse Eigelb 2 EL Zitronensaft Salz und Pfeffer Den Blender mit kochendem Wasser fuellen und so aufwaermen lassen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen bis sie schaemt. Die 2 Eigelb und den Zitronensaft, Salz und Pfeffer bereit stellen. (Alle Zutuaten muessen bereit sein, man hat danach keine Zeit, alles zusammen zu suchen.) Den Blender abgiessen und sehr gut austrocknen. Die Eigelb mit dem Zitronensaft im warmen Blender mixen. Nun langsam die geschmolzene Butter troepfchenweise einrieseln lassen, dabei darauf achten, dass die Milchmolekuele im Topf bleiben, die werden nachher weggegossen. Die Sauce wird langsam eingedickt. Mit Salz und Pfeffer wuerzen, fertig ist die Sauce Hollandaise! Sauce Hollandaise from the Blender I love Sauce Hollandaise! You can serve it to any vegetable, best known served to asparagus, but also to fish it's perfect. I also use it poured over cauliflower, my kids go crazy for that. Actually it's not hard to make it, but I thought, it's not really so different to Mayonnaise. Mayonnaise is made with oil, sauce Hollandaise with butter and served warm. So it should be possible, to make it in a blender. I began to do some research! And I found what I was looking for! It's a recipe from Eric Ripert to make Sauce Hollandaise in a Blender. I did it already several times and it really works perfectly!
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Spinatstrudel mit Champignons0
Spinatstrudel mit champignons
Im Garten meiner Eltern wächst neuseeländischer Spinat. Dieser ist zwar mit dem bei uns ansonsten bekannten Spinat nicht verwandt oder verschwägert, kann aber in der Küche genauso verwendet werden. Und das Beste: Je öfter der Spinat geerntet wird, desto mehr wächst er nach. Der Nachschub ist also gesichert , und auch im Winter gibt es noch genügend eingefrorenen Spinat – was uns beiden Spinatfans sehr entgegenkommt :-) Neben dem Klassiker Spinatpasta ist unser Lieblingsgericht derzeit Spinatstrudel – hier in der Version mit Champignons. Wir haben dafür – wie gesagt – den neuseeländischen Spinat verwendet, “normaler” Spinat geht dafür aber ganz genauso! Spinatstrudel (für 2 – 3 Personen) Teig 80 g Dinkelmehl 630 80 g Dinkelvollkornmehl 170 ml Wasser 1/2 Teelöffel Salz 1/2 Teelöffel Apfelessig 2 Esslöffel Öl Füllung 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen 400 g Spinat 200 g Champignons 1 Esslöffel Öl 40 g Mandelmus 2 Esslöffel Hefeflocken 1 Teelöffel Senf etwas Muskatnuss Salz und Pfeffer Mehl zum Ausrollen des Teigs Öl zum Bestreichen Für den Teig das Mehl in einer Schüssel mit Salz mischen. In einem anderen Behälter Wasser mit Öl und Apfelessig vermischen. Zum Mehl geben, vermischen und alles etwa 5 Minuten lang gut verkneten. Den Teig für etwa 90 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Für die Füllung Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Champignons in Scheiben schneiden. Spinat waschen und verlesen (oder auftauen, falls es sich um Tiefkühl-Spinat handelt). Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch leicht andünsten, dann die Champignons dazugeben und ein paar Minuten mitbraten. Zuletzt den Spinat dazugeben und mitdünsten, bis er zusammenfällt. Mandelmus, Hefeflocken und Senf unterrühren, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche ein Stück weit ausrollen. Dann ein Geschirrtuch gut mit Mehl bestreuen, den Teig darauf geben und weiter ausrollen, bis er schön dünn ist. Die Ränder des Teigrechtecks mit Öl bestreichen. Dann die Füllung auf dem Teig verteilen (die Ränder aussparen), die kurzen Enden des Rechtecks einschlagen und dann das Ganze von der langen Seite her mit Hilfe des Tuchs aufrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben (Schluss nach unten) und nochmals mit etwas Öl bepinseln. Im Backofen 30 bis 40 Minuten goldgelb backen. Den fertigen Strudel in Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten und servieren. About these ads Share this:TwitterFacebookGoogleGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Und die Tauscherei geht weiter ...0
Und die tauscherei geht weiter ...
Hallihallo ihr Lieben, Es ist endlich mal wieder soweit! Unter dem Motto "Geschmacksfeuerwerk und Glücksgefühle " wurde diesen Monat wieder einmal fleißig bei "Schokokuss und Zuckergruß" hin und her getauscht! Fröhlich kann ich auch sagen, das ich auch bei meiner 2. Tauschrunde der Aktion super viel Glück mit meiner Tauschpartnerin hatte. Nina von Schokobeeri ist nämlich nicht nur total sympatisch, wie ich aus unserem netten Mailkontakt schlussfolgern konnte, sondern auch eine klasse Bäckerin. Kein Wunder, dass bei so einem schönen Päckchen pure Glücksgefühle aufkommen müssen. Bevor ich euch also zeige was ich mir für Nina überlegt habe, zeige ich euch, was mir beim öffnen des Päckchens so entgegengelacht hat. Zum einen gab es Leckere Bruchschokolade mit gerösteten Mandeln und Zuckerperlen. Und das kleine Stückchen was ich davon gegessen habe (bevor sich mein Stiefvater die ganze Tüte unter den Nagel gerissen hatt ) war sehr lecker :'D Aber ich meine, die Tatsache dass die Schokolade bei uns keine halbe Stunde überlebt hatte spricht ja für sich ^^. Außerdem bekam ich noch ein paar Apfelringe . Die waren ebenso klasse und haben auch nicht länger als einen Tag überlebt :D Das Schlimme ist, wenn man Hunger hat und das Essen noch eine Weile dauert, teilen wir uns die Angewohnheit sinnlos herrum zu naschen und die Apfelringe haben us dann irgendwie dazu gezwungen immerwieder zuzugreifen :D Als nächstes gab´s Glücksnudeln. Die Idee ist erstmal richtig klasse. Ich meine, Nudeln in Kleeblattform, wie cool ist das denn bitte? Dazu gabs noch Zuccini Pasta, die allerdings wie Nina schon ein wenig angedeutet hatte nichtmehr ganz so frisch roch. Darum werde ich wohl , diese Woche, wenn ich die Nudeln koche die Dosenpasta nehmen die sie in weiser Vorraussicht noch mitgeschickt hatte ^^ Aber ich persönlich finde das jetzt nicht weiter schlimm... Sowas passiert eben, vorallem wenn man mit frischen Produkten arbeitet. Ach ja Lippenbalsam , Handwärmer und eine liebe Karte mit Paprikasamen ( natürlich schon eingepflanzt) waren auch noch dabei und ich habe mich total gefreut ^^ Schaut doch unbedingt mal bei ihrem Beitrag vorbei! Dort findet ihr auch die Rezepte für alle Leckereien die sie für mich gebacken hat! KLICK Und hier ist das Päckchen das ich gepackt habe! Beim Klick auf das Bild gelangt ihr zum entsprechenden Beitrag mit Rezept! Einige Rezepte habe ich noch nicht hochgeladen, die werden aber dann in der nächsten Woche online gehen. Macarons in dreierlei Variation Ein wenig schmunzeln musste ich, als ich Ninas Kommentar unter dem Macaronbeitrag von vorgestern gesehen habe. Sie war begeistert und ich habe mich total gefreut, dass ich mit den Macarons ins Schwarze getroffen zu haben. Zu dem Zeitpunkt wusste sie ja nochnicht das die Macarons tatsächlich in ihrem Päckchen stecken. Klickt euch zum Rezept hier entlang: KLICK Vanillige Glückskekse Was währen denn Glücksgefühle ohne ein paar Glückskeksweisheiten? Richtig nichts, darum dachte ich es gibt doch nichts passenderes als ein paar Glückskekse. Also habe ich mich an die kleinen Kekschen gewagt und muss sagen : " Sie sind viel kniffeliger als man glaubt! " Ich habe schon ein paar Versuche gebraucht bis ich den Dreh raus hatte. Aber wenn man es einmal raus hat dann ist es garnicht mehr soo schwer ^^ - Das Rezept kommt diese Woche noch , und wird dann hier verlinkt!- Mini-Baisers Schon als Leilas Wanderbackbuch bei mir in der Küche landete, wusste ich , dass die Leckerei die ich im Zuge der Backbuchaktion machen werde, auch ihren Weg in die Überraschungsbox für Nina finden sollte. Also habe ich neben der größeren Baiservariante auch gleich noch ein paar kleinere Exemplare kreiert um sie dann hübsch verpackt mitzusenden. Die 3 Baiservarianten gibt´s hier: KLICK Homemade Nutella Nichts geht über ein schönes Nutella Brötchen oder? Doch ! EIn Brötchen mit 100% selbstgemachtem Nutella ^^ Denn der Morgen mach ja bekanntlich den Tag und Glücksgefühle würden ohne den beliebten Schokoaufstrich wohl auch nicht ganz aufkommen können. Daher hab ich mich mal an meiner eigenen Nutellavariante probiert und zumindest ich habe sie ( d.h die 250g die ich nicht verschickt hatte) , natürlich im Nutella-Löffel Style, in 3 Tage alle gehabt ^^ Das Rezept bekommt ihr im Laufe der Woche ;) Mandel - Knusperhappen Ich liebe Mandeln und Zucker und Karamel und deshalb durfte auch ein wenig "flüssiges Glück" nicht fehlen. Meine Mutter isst die Happen mit besonderer Vorliebe, und ich habe gehofft das auch Nina die Knusperhäppchen mögen wird. Auch das Rezept bekommt ihr im Laufe der Woche ;) Hach ich liebe solche Aktionen. Es macht einfach unheimlich viel Spaß sich Kleinigkeiten zum Verschenken zu überlegen und damit anderen eine Freude zu machen! Besonders auch , weil man durch die aktion viele schöne und neue Blogs kennen lernen kann. Nicht nur auf die jeweilige Tauschpartnerin bezogen , sondern generell bei allen Beteiligten. Ich für meinen Teil gehe jetzt schonmal bei den Anderen Beiträgen stöbern und wünsch enoch einen schönen Sontag ;)
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Mandel-Orangen-Kuchen vegan und glutenfrei0
Mandel-orangen-kuchen vegan und glutenfrei
Findet Ihr nicht auch, dass das Wetter danach schreit, den Tag in der guten warmen Stube oder in der herrlich duftenden Küche zu verbringen und somit einen entspannenden „Lümmeltag“ zu verleben :). Also genau das, machen meine kranke Schwester Anabel und ich heute den gaaaaanzen Tag ;). Und was wäre ein „Lümmeltag“ ohne Kuchen? Richtig! ...einfach nur ein „Tag“. Ganz besonders für eine kränkelnde Person ist es wichtig, dass sie gut gehegt und gepflegt und natürlich etwas verwöhnt wird! ;) Daher gab es für mich überhaupt keine Ausrede, ich musste mich einfach in die Küche stellen und einen Kuchen zaubern. Nicht dass Ihr jetzt denkt, ich hätte vergessen, was ich vor ein paar Wochen über den „gesunden“ Januar gesagt habe. Gesund bleibt es nämlich heute auch trotz süsser Versuchung. Denn der Kuchen ist mit ganz viel Frucht und Nuss geladen und dafür glutenfrei, ohne Margarine oder Öl und nur mit Vollrohrzucker gesüsst. Rezept für eine 26 cm Ø SpringformFür den Kuchen2 mittelgrosse Bio-Orangen 150 g Mandelmehl 150 g Buchweizenmehl 125 g Vollrohrzucker (oder mehr, wer es süsser mag)75 g gehackte Mandeln 200 ml Mandelmilch 15 g Weinsteinbackpulver ½ TL Natron 1 EL EssigFür das Dekor 2 Blutorangen 2 Blondorangen2 EL Vollrohrzucker 1 EL Wasser Die Orangen gut waschen und in einem grossen mit Wasser gefüllten Topf zwei Stunden köcheln lassen. Die gekochten Orangen abtropfen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die abgekühlten Orangen in Stücke schneiden (mit Schale) und von eventuellen Kernen befreien. Nun die Orangen im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren (wiederum mit Schale). Den Ofen auf 180° vorheizen, den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit neutralem Öl einfetten. Die Orangen für das Dekor mit einem Messer die Schale (mit dem Weissen) abschneiden. Die Orangen in feine Scheiben schneiden. In einer grossen Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander mischen. Nun das Orangenpüree, die Mandelmilch und den Essig unter die trockenen Zutaten mengen. Gut mischen, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt klopfen und mit den Orangenscheiben dekorieren. Im vorgeheizten Ofen, auf mittlerer Schiene, ca. 1 Stunde 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen ob der Kuchen schon fertig ist.Die zwei Esslöffel Vollrohrzucker mit dem einen Esslöffel Wasser in einer kleinen Pfanne aufkochen, bis der Zucker geschmolzen ist. Mit einem Küchenpinsel den Kuchen mit dem Zuckersirup bestreichen und im ausgeschalteten Ofen den Kuchen auskühlen lassen Die ganzen Orangen zu kochen, pürieren und im Kuchen zu verarbeiten, hat übrigens in der orientalischen Küche eine lange Tradition. Wem das zu intensiv ist, nur eine Orange in den Teig mischen und dafür zusätzlich 80 - 100 g Apfelmus nehmen. Und für alle, die wissen möchten, was es bei mir heute sonst noch zu essen gab: Gebeizte Champignons mit Broccoli, Grenadilla und saurer Avocado-Sumach-Salsa Alles Liebe Ida
Als erster, dieses Rezept
speichern!
0
Fischfrikadellen ca. 12 Stück 500 g Fischfilet, TK oder frisch z.B. Seelachs, Pangasius, … 1 Brötchen oder 3 Scheiben Toast vom Vortag 1 Zwiebel 10 g Öl 1 Ei 50 g Semmelbrösel (bei Frischfisch reichen 20 g) 1 EL Petersilie, TK oder 4 Stängel 1 TL Salz 1 Prise Pfeffer Bratfett Das Brot in Wasser einweichen. Den Fisch -TK-Fisch etwas Anbauten lassen – in Stücken in den Mixtopf geben, 5 sec / Stufe 8 zerkleinern und umfüllen. Die Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 sec / Stufe 5 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 min / VAROMA / Stufe 1 andünsten. Fisch, das gut ausgedrückte Brot und die restlichen Zutaten hinzufügen und 1 min / Knetstufe kneten. Aus dem Fischteig ca. 12 Frikadellen formen und diese in Bratfett langsam auf mittlerer Hitze braten. Wer mag wendet sie vorm Braten in Semmelbrösel, das macht sie knuspriger. Dazu schmeckt Kartoffelsalat, z.B.: https://antjemauch.wordpress.com/2014/06/21/schlotzig-musser-sein-%F0%9F%98-schwabischer-kartoffelsalat-prima-zum-gillabend-2/ Die Frischfrikadellen schmecken aber auch als Fishburger mit ein paar frischen Salatblättern, Tomate, Gurke, Remouladensauce oder Ketchup sehr lecker. Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit! About these ads Share this:Klicken, um es per Twitter zu teilenAuf Facebook teilenMehrKlicke zum Teilen auf PinterestKlicken zum AusdruckenGefällt mir:Gefällt mir Lade... Ähnliche Beiträge
Als erster, dieses Rezept
speichern!
Durch die Verwendung von myTaste, stimmen Sie der Verwendung von CookiesOkWeiterlesen